Selbstbesteuerungsgruppe Bischof Kräutler

Sendung

 

Solidarität

Wenn es um Leben und Tod geht, ist es religiöse Sendung der Kirche, bedingungslose Anwaltschaft für bedrohte Menschen und die Mit-Welt zu übernehmen. Dann muss Solidarität über unsere Kirchturmperspektive hinausreichen, die Grenzen von Ländern und Kontinenten überwinden und universal, weltumfassend werden. Solidarität ist nicht ein ungebührliches Sich-Einmischen in fremde Angelegenheiten. Solidarität ist ein Ausdruck der Geschwisterlichkeit und einer Liebe ohne Grenzen.

(aus. E. Kräutler, Die Nacht ist noch nicht vorüber, S 101)

 

 

Zerstörung der Mit-Welt

Europa ist längst auf die Problematik des tropischen Regenwaldes aufmerksam geworden. Die Zerstörung hat solche Ausmaße angenommen, dass auf dem ganzen Planeten die Folgen des skrupellosen Eingriffs in die Natur zu erahnen sind. Amazonien wird ausgebeutet und geplündert. Das Quecksilber der Goldwäscher verseucht die Flüsse, Flora und Fauna sind geschädigt und es gibt bereits Auswirkungen für die menschliche Gesundheit. Jedes Jahr werden tausende von Quadratkilometern tropischen Regenwaldes eingeäschert. Brandrodung verwandelt die Region in ein gigantisches Flammenmeer. Die Mit-Welt-Frage ist heute ein Synonym für die Verteidigung eines menschenwürdigen Lebens der zukünftigen Generationen – nicht nur in Brasilien.

(aus. E. Kräutler, Die Nacht ist noch nicht vorüber, S 96)

 

Powered by CMSimple | Template Design by CMSimple-Styles